Botulinumtoxin

Kurzbeschreibung
Botulinumtoxin ist ein Medikament, welches vorübergehend ermöglicht, die Wirkung der mimischen Muskulatur des Gesichts zu hemmen.  Es wird in der modernen Ästhetischen Medizin angewendet, damit die Bildung von Sorgenfalten reduziert wird. Diese Behandlung verleiht eine straffere und verjüngte Gesichtshaut.

FAQ

WOFÜR WIRD BOTULINUMTOXIN EINGESETZT?

Zunächst wurde Botulinumtoxin in der Medizin eingesetzt, um neuromuskuläre Spasmen der Augenlider zu verhindern und das Schielen zu korrigieren. Ab 1987 begann man, es in den Vereinigten Staaten i der kosmetischen Chirurgie zu verwenden.

Es gibt sieben Arten von Botulinum Neurotoxin (Serotypen A, B, C1, D, E, F und G), ausgeschieden von Stämmen des Bakteriums Clostridium Botulinum, die im Labor nachgewiesen wurden. Die bei Menschen verwendbaren und derzeit unter verschiedenen Handelsmarken auf dem Markt verfügbaren, sind der Typ A und Typ B.

WO WIRD DIESE BEHANDLUNG EINGESETZT?

Botulinumtoxin wird zur Behandlung von Ausdrucksfalten (Dynamik) des oberen Teils des Gesichts eingesetzt: Stirn, Augen- und Glabellaregion.

KANN BOTULINUMTOXIN AUCH VERWENDET WERDEN, UM ÜBERMÄSSIGES SCHWITZEN ZU REDUZIEREN?

Ja. Eine weitere wichtige Indikation für die Anwendung von Botulinumtoxin ist die “Hyperhidrose” bzw. das übermäßige Schwitzen der Achselhöhlen, der Hände oder der Füße, die effektiv mit dieser Behandlung entfernt werden kann.

GIBT ES ALTERSGRENZEN, UM SICH EINER BEHANDLUNG ZU UNTERZIEHEN?

Die Verwendung von Botulinumtoxin wird nicht bei Patienten unter 18 oder über 65 Jahren sowie bei Schwangeren empfohlen.

WER DARF BOTULINUMTOXIN ANWENDEN?

Botulinum-Toxin kann in der Schweiz und in den Ländern der Europäischen Union nur durch medizinisches Personal injiziert werden.

WIE WIRD BOTULINUMTOXIN IN DER KOSMETISCHEN CHIRURGIE VERWENDET?

Botulinumtoxin wird mit einer dünnen Nadel in sehr kleinen Dosen in die betroffenen Regionen mittels einer Spritze injiziert.

WELCHE ART DER NARKOSE WIRD VERWENDET?

Die Behandlung mit Botulinumtoxin erfordert keine Art der Anästhesie, da sie nahezu schmerzfrei ist.Gesichtsmuskeln mit Beschreibung

WO WERDEN DIE INJEKTIONEN GEMACHT?

Die Injektionen mit Botulinumtoxin erfolgen innerhalb der mimischen Muskulatur und hinterlassen keine sichtbaren Zeichen.

WIE LANGE DAUERT DIE BEHANDLUNG?

Die Behandlung mit Botulinumtoxin dauert ein paar Minuten und hinterlässt keine sichtbaren Nachwirkungen, die die sofortige Wiederaufnahme der täglichen Aktivitäten verhindern könnten. Dies erklärt den großen Erfolg und die schnelle Verbreitung dieser neuen Behandlung im ästhetischen Bereich.

WELCHE ERGEBNISSE KÖNNEN MIT DER BEHANDLUNG ERREICHT WERDEN?

Botulinumtoxin hemmt vorübergehend die Bewegung der mimischen Gesichtsmuskeln, was ermöglicht, dass die Bildung von Ausdrucksfalten reduziert wird. Der Entspannungseffekt der mimischen Muskulatur und die Faltenreduktion beginnt etwa 4 Tage nach der Behandlung und hält etwa 3-6 Monate an. Danach ist es möglich, die Behandlung in regelmäßigen Abständen zu wiederholen. Das ästhetische Ergebnis in den behandelten Regionen ist so zufriedenstellend, dass Botulinumtoxin in den letzten Jahren praktisch den chirurgischen Stirnlift ersetzt hat.

IST BOTULINUMTOXIN SICHER?

In all diesen Jahren traten bei der Verwendung dieses Arzneimittels nie ernsthafte Nebenwirkungen auf, aber wie bei allen Medikamenten ist es immer möglich, dass der Patient Allergien und Unverträglichkeiten gegen das Toxin oder einzelne Hilfsstoffe entwickelt.

WIE VERLÄUFT DIE BEHANDLUNG MIT BOTULINUMTOXIN?

Bespiel einer Injektion Botulinumtoxin

injection of Botulinumtoxin on female forehead – female portrait

Die Behandlung mit Botulinumtoxin ist ambulant. Sie erfolgt ohne Krankenhausaufenthalt und ohne Betäubung und dauert etwa 15-20 Minuten. Das Medikament wird mit einer feinen Nadel in winzigen Mengen in die mimische Muskulatur injiziert. Während der Behandlung können Sie ein Kribbeln ähnlich einem Nadelstich spüren. Nach der Infiltration ist das Gesicht an den Stellen, an denen die Injektion durchgeführt wurde, für wenige Minuten leicht gerötet. Gelegentlich kann man einen kleinen blauen Fleck bekommen, der aber in wenigen Tagen wieder verschwindet. 10 Minuten nach der Infiltration kann man sich wieder schminken, zur Arbeit gehen und normale tägliche Aktivitäten verrichten. Es wird empfohlen das Sonnenbad etwa zehn Tage zu vermeiden.

WIE LANGE WIRKT BOTULINUMTOXIN?

Die Botulinumtoxin Infiltration wirkt 4 Tage nach der Behandlung und dauert 4-6 Monate an.

GIBT ES IRGENDWELCHE NEBENWIRKUNGEN?

Manchmal kann es zu allergischen Reaktionen kommen, sehr selten zum Herabhängen des oberen Augenlids für einen Zeitraum von 3-4 Wochen. Eventuell auftretende Nebenwirkungen sind nur temporär, reversibel und mild.

WAS PASSIERT, WENN ICH DIE BEHANDLUNG NICHT FORTSETZE?

Da das Botulinumtoxin nur vorübergehend die Kontraktion der Gesichtsmuskeln hemmt, werden die Mimikfalten im Fall einer Unterbrechung der Behandlung allmählich wieder erscheinen.

ÄNDERT DAS BOTULINUMTOXIN DIE PHYSIOGNOMIE DES GESICHTS?

Das Botulinumtoxin hat den Effekt, nur den Muskel zu entspannen, in den es injiziert wurde. Es wird in minimalen Mengen verwendet, die zur Behandlung der Gesichtsfalten ausreichen. Deshalb garantieren die Injektionen mit einer ausreichenden Menge Botulinumtoxin einen natürlichen Ausdruck und verändern nicht das Aussehen des Gesichts.

WAS IST DER UNTERSCHIED ZWISCHEN BOTULINUMTOXIN UND FILLER?

Botulinumtoxin wird für die Behandlung von Ausdrucksfalten (dynamische Falten), die durch die Kontraktion der Gesichtsmuskeln verursacht werden, verwendet. Die Filler werden jedoch für die Korrektur von statischen Falten aufgrund der Alterung der Haut verwendet, die im Laufe der Zeit dazu neigt, ihre Fähigkeit zu verlieren, das subkutane Gewebe zu regenerieren und dadurch Vertiefungen schafft. Die Filler werden verwendet, um diese Vertiefungen wieder aufzufüllen, wodurch die Haut angehoben und die Falten geglättet werden.

IST ES WAHR, DASS BOTULINUMTOXIN AUCH VERWENDET WERDEN KANN, UM ÜBERMÄSSIGES SCHWITZEN ZU REDUZIEREN?

Ja. Hyperhidrose oder übermäßiges Schwitzen in den Achselhöhlen, an den Händen oder Füßen kann wirksam mit einer Botulinumtoxin-basierten Behandlung beseitigt werden.

DIE GESCHICHTE VON BOTULINUMTOXIN IN DER ÄSTHETISCHEN MEDIZIN UND DIE BEHANDLUNG VON HYPERHIDROSE

KOSMETIK

Beispiele Vorher- Nacher Augen- und Stirnpartie
Richard Clark, ein plastischer Chirurg aus Sacramento (CA), war der erste, der die kosmetische Verwendung für Botulinumtoxin dokumentierte. Er behandelte Gesichtsasymmetrie, verursacht durch einseitige Fazialisparese mit einer Injektion von Toxin in den nicht gelähmten Stirnmuskel. 1)Clark RP, Berris CE (August 1989). „Botulinumtoxin: eine Behandlung für Gesichtsasymmetrie verursacht durch Fazialisparese“. Plastische und rekonstruktive Chirurgie. 84 (2): 353 doi: 10.1097/01. / 0000205566.47797.8prs.0000205566.47797.8d. PMID 2748749.

Die Augenärztin und der Dermatologe Jean und Alistair Carruthers beobachteten, dass Blepharospasmus-Patienten, die Injektionen um die Augen und im oberen Gesichtsteil erhielten, auch von verminderten Gesichts-Glabellar-Linien (“Stirnrunzeln” zwischen den Augenbrauen) profitieren konnten, wodurch die beliebte Anwendung des Toxins eingeleitet wurde.2)Carruthers JD, Carruthers JA (Januar 1992). “Behandlung von glabellaren Stirnfalten mit C. botulinum-Exotoxin A“. The Journal of Dermatologic Surgery and Oncology. 18 (1): 17 doi: 10.1111/ / j.1524-4725.1992.tb03295.x. PMID 1740562. Brin und eine Gruppe an der Columbia University unter Monte Keen machten ähnliche Beobachtungen.3)Keen M, Kopelman JE, JE Aviv, Binder W, M Brin, Blitzer A (April 1994). “Botulinum Toxin A: ein neuartiges Verfahren zur Entfernung periorbitaler Falten.” Plastische Gesichtschirurgie. Thieme Medical Publishers. 10 (2): 141 doi: 10.1055/ / s-2008-1064563. PMID 7995530. Im Jahr 2002 nach klinischen Studien genehmigte die FDA Botulinum-A-Toxin, um vorübergehend das Aussehen von mittelschweren bis schweren Glabellafalten zu verbessern.4)Botulinumtoxin Typ A Produkt Zulassungsinformationen – Lizenzierungsaktion 4/12/02″. US-Bundesbehörde zur Lebens- und Arzneimittel-Überwachung 29. Oktober 2009. Abgerufen am 26. Juli 2010. Die FDA genehmigte einen umfangreichen in-vitro-Test für das Prüfen der Stabilität und Wirksamkeit von Botulinumtoxin als Antwort auf die wachsende Besorgnis der Öffentlichkeit bezüglich der LD50-Tests, die für jede Charge, die auf dem Markt verkauft wurde, erforderlich waren.5)Allergan erhält die FDA-Zulassung für den weltweit ersten zellbasierten in-vitro-Test für BOTOX und BOTOX Cosmetic (onabotulinumtoxinA)”. Allergan, Inc. Die Nachrichten wurden von Acquire Media zur Verfügung gestellt. 24. Juni 2011. Abgerufen am 26. Juni 2011. 6)Wenig Alternativen zu Tierversuchen in den USA.“ Washington Post. 12. April 2008. Abgerufen am 26. Juni 2011.

Lokalisation der Schweißdrüsen

SCHWITZEN

Khalaf Bushara und David Park waren die ersten, die 1993 in England eine nonmuskuläre Verwendung von BTX-A bei der Behandlung von Patienten mit hemifazialem Spasmen demonstrierten, was zeigt, dass Injektionen mit Botulinumtoxin das Schwitzen verringern und somit sinnvoll bei der Behandlung von Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen) sind.7)Giesler, Markus (2012). „Wie Doppelgänger-Markenimages den Marktentstehungsprozess beeinflussen: Einblicke in den Aufstieg von Botox Cosmetic“. Journal of markeing. 76 (6): 55 doi: 10.1509/ / jm.10.0406. BTX-A ist seitdem für die Behandlung von schwerer primärer axillärer Hyperhidrose (übermäßige Achselschwitzen mit unbekannter Ursache) genehmigt worden, die nicht mit topischen Mitteln bewältigt werden kann.8)Felber ES (Oktober 2006). “Botulinumtoxin in der Primärmedizin”. The Journal of the American Osteopathic Association. 106 (10): 609 PMID 17122031. 9)Eisenach JH, JL Atkinson, Fealey RD (Mai 2005). “Hyperhidrose: Entwicklung von Therapien für ein etabliertes Phänomen”. Mayo Clinic Proceedings. 80 (5): 657 doi: 10.4065/80.5.657. / 80.5.657. PMID 15887434.

WIRKUNGSMECHANISMUS

Botulinumtoxin ist ein doppelte Polypeptidkette, die präsynaptisch wirkt, indem sie die Ausschüttung des Neurotransmitters Acetylcholin an die neuromuskuläre Synapse blockiert.  Drei Dinge sind an dieser Blockade beteiligt:

  1. Zuerst bindet sich das Toxin schnell und irreversibel an den Akzeptor an der präsynaptischen Oberfläche der Nerven.
  2. Danach durchquert das Toxin die Plasmamembran und gelangt in die Nervenendigung (Internalisierung).
  3. Im dritten Schritt wird der Mechanismus zum Freisetzen von Acetylcholin deaktiviert (siehe Abbildung).
Darstellung Wirkung Botulinumtoxin im Muskel

AKZEPTOR-BINDUNG

Die leichte Kette von BoNT erkennt einen spezifischen Akzeptor auf den Präsynapsen der cholingeren Nervenenden und bindet sich an ihn. Akzeptoren für BoNT sind auf allen cholinergen Neuronen vorhanden und jeder Serotyp bindet sich an einen bestimmten Akzeptor ohne die Bindung von anderen Serotypen an ihren spezifischen Akzeptor zu hemmen.

INTERNALISIERUNG

Sobald sich das gesamte Neurotoxin an den Akzeptor gebunden hat, tritt es über Endozytose in die Zellen ein. Endozytose ist ein Prozess, der die Zellperipherie betrifft, durch die die Zelle vorhandene Moleküle oder Partikel durch Modifikation der Form der Plasmamembran in massiver Weise in den extrazellulären Raum einführt, was Platz schafft, um das Material in einem Vesikel, “endozytische Vesikel” genannt, für das Einführen in die Zelle zu umschließen. Dieses Vesikel wird dann über Mikrotubuli in das Zytoplasma befördert.

Nach dem Ansäuern des Endosoms bildet die schwere Kette einen Kanal in dem endosomalen Membran und reduziert die Disulfidbrücke zwischen den Ketten. Die so freigesetzte leichte Kette zieht nun in das Zytosol, wo es seine enzymatische Reaktion auf die Protein-Komponenten des SNARE-Komplex ausübt.

Schematische Darstellung der verschiedenen Arten von Endozytose

DIE INHIBIERUNG DES ACETYLCHOLIN-FREISETZUNGSMECHANISMUS

Der SNARE-Komplex reguliert den Angriff und die Fusion von synaptischen Vesikeln an die Membran und die Freisetzung von Acetylcholin. Im SNARE-Komplex muss Synaptobrevin, ein Vesikel-assoziiertes Protein (VAMP, vescicle-associated membrane protein), mit Syntaxin, einem in der Zellmembran integriertem Eiweiß, verbunden sein. Diese Verbindung kann direkt oder indirekt durch Wechselwirkungen mit anderen essentiellen Peptiden wie SNAP-25 erfolgen.

Die unterschiedlichen Serotypen von Botulinumtoxin haben besondere molekulare Ziele: Toxin A katalysiert die Spaltung des SNAP-25-Moleküls, während Toxin B die Spaltung von VAMP katalysiert. Auch die Serotypen D, F und G haben VAMP als Träger, während die Serotypen C1 und E SNAP-25 als Träger haben.10)Setler P. Die Biochemie von Botulinumtoxin Typ B. Neurology 2000; 55 12 Suppl 5: S22-8.

 

Die Spaltung dieser Proteine zerstört die Bildung von funktionierenden SNARE-Komplexen, indem es die Adhäsion und die Fusion der Vesikel mit der präsynaptischen Membran verhindert und die Exozytose von Acetylcholin hemmt. Auf diese Weise wird die Weiterleitung des Signals der beteiligten cholinergen Neuronen unterbrochen.

Während alle 7 Serotypen die gleiche biologische Wirkung zeigen, nämlich die Acetylcholin-Freisetzung zu hemmen, kann man einen ersten Unterschied zwischen dem Serotyp A und B bezüglich des biologischen Ziels feststellen. (beim ersten SNAP-25 und beim zweiten VAMP).

Summary
Botulinumtoxin
User Rating
5 based on 1 votes
Service Type
Botulinumtoxin
Provider Name
Jeunesse Swiss,
Seefeldstrasse 167,Zürich,Zürich Canton-8008,
Telephone No.044 586 75 59
Area
ÄSTHETISCHEN MEDIZIN
Description
Botulinumtoxin wird zur Behandlung von Ausdrucksfalten (Dynamik) des oberen Teils des Gesichts eingesetzt: Stirn, Augen- und Glabellaregion.

References   [ + ]

1.Clark RP, Berris CE (August 1989). „Botulinumtoxin: eine Behandlung für Gesichtsasymmetrie verursacht durch Fazialisparese“. Plastische und rekonstruktive Chirurgie. 84 (2): 353 doi: 10.1097/01. / 0000205566.47797.8prs.0000205566.47797.8d. PMID 2748749.
2.Carruthers JD, Carruthers JA (Januar 1992). “Behandlung von glabellaren Stirnfalten mit C. botulinum-Exotoxin A“. The Journal of Dermatologic Surgery and Oncology. 18 (1): 17 doi: 10.1111/ / j.1524-4725.1992.tb03295.x. PMID 1740562.
3.Keen M, Kopelman JE, JE Aviv, Binder W, M Brin, Blitzer A (April 1994). “Botulinum Toxin A: ein neuartiges Verfahren zur Entfernung periorbitaler Falten.” Plastische Gesichtschirurgie. Thieme Medical Publishers. 10 (2): 141 doi: 10.1055/ / s-2008-1064563. PMID 7995530.
4.Botulinumtoxin Typ A Produkt Zulassungsinformationen – Lizenzierungsaktion 4/12/02″. US-Bundesbehörde zur Lebens- und Arzneimittel-Überwachung 29. Oktober 2009. Abgerufen am 26. Juli 2010.
5.Allergan erhält die FDA-Zulassung für den weltweit ersten zellbasierten in-vitro-Test für BOTOX und BOTOX Cosmetic (onabotulinumtoxinA)”. Allergan, Inc. Die Nachrichten wurden von Acquire Media zur Verfügung gestellt. 24. Juni 2011. Abgerufen am 26. Juni 2011.
6.Wenig Alternativen zu Tierversuchen in den USA.“ Washington Post. 12. April 2008. Abgerufen am 26. Juni 2011.
7.Giesler, Markus (2012). „Wie Doppelgänger-Markenimages den Marktentstehungsprozess beeinflussen: Einblicke in den Aufstieg von Botox Cosmetic“. Journal of markeing. 76 (6): 55 doi: 10.1509/ / jm.10.0406.
8.Felber ES (Oktober 2006). “Botulinumtoxin in der Primärmedizin”. The Journal of the American Osteopathic Association. 106 (10): 609 PMID 17122031.
9.Eisenach JH, JL Atkinson, Fealey RD (Mai 2005). “Hyperhidrose: Entwicklung von Therapien für ein etabliertes Phänomen”. Mayo Clinic Proceedings. 80 (5): 657 doi: 10.4065/80.5.657. / 80.5.657. PMID 15887434.
10.Setler P. Die Biochemie von Botulinumtoxin Typ B. Neurology 2000; 55 12 Suppl 5: S22-8.